Hautberatung

Was hilft gegen trockene, unreine Haut? Tipps zur Pflege

gegen trockene, unreine Haut

Deine Haut besteht aus mehreren Schichten, die alle den Zweck haben, Deinen Körper zu schützen. Die äußerste Hautschicht, die Epidermis, bildet dabei eine Art Schutzschild, um alltägliche Umwelteinflüsse von Dir fernzuhalten. Sie verhindert das Eindringen von Bakterien und Pilzen, schützt Dich vor UV-Strahlen, hält den Feuchtigkeitshaushalt intakt und leitet Giftstoffe aus Deinem Körper.

Doch was passiert, wenn Deine Haut nicht zu 100 % funktioniert? Was kannst Du tun, wenn Du zu unreiner Haut neigst, die noch dazu trocken ist? Welche Pflege ist die richtige, wenn die Hautschutzbarriere aus dem Gleichgewicht gerät und sich Hautunreinheit bilden? Mit den folgenden Tipps wirst Du die Doppel-Herausforderung trockene, unreine Haut gekonnt meistern!

Trocken und zu Unreinheiten neigend – ein herausforderndes Hautbild

Trockene Haut braucht intensive Feuchtigkeit, unreine Haut hingegen milde, aber effektive Reinigung. Das ist die allgemein verbreitete Meinung – und sie ist nicht falsch! Doch suggeriert sie, dass es lediglich ein „Entweder-oder“ geben kann beziehungsweise, dass hinsichtlich Pflege bei den beiden unterschiedlichen Hautbildern wohl kaum ein gemeinsamer Nenner zu finden ist. Aber weit gefehlt!

Egal, ob bei trockener oder unreiner Haut, um die natürliche Hautschutzbarriere wiederaufzubauen, sind die Gesichtsreinigung und Feuchtigkeitspflege das A und O. Es mag Dir womöglich befremdlich vorkommen, Unreinheiten mit Feuchtigkeitspflege entgegenzuwirken. Doch sowohl trockene als auch unreine oder trockene, unreine Haut benötigt Feuchtigkeit.

Bei trockener, unreiner Haut füllt eine Feuchtigkeitspflege die Feuchtigkeitsspeicher der Haut wieder auf, sie macht die Haut elastischer und wirkt der zunehmenden Verhornung entgegen. Dadurch bleiben wiederum die Poren frei und überschüssiger Talg kann abfließen, was Grundvoraussetzung ist für eine reine Haut. Somit hat Feuchtigkeit auch Einfluss auf Pickel, Akne, Rötungen, Mitesser und andere Zeichen unreiner Haut.

Welche Produkte bei trockener und unreiner Haut?

Gerade bedürftige, dehydrierte Haut, zu der trockene und unreine Haut definitiv zählt, braucht intensive, regelmäßige und passende Pflege mit milden, aber wirkstarken Inhaltsstoffen. Dabei solltest Du stets folgende Schritte einhalten:

1. Die Basis – Gesichtsreinigung

Deine Pflegeroutine sollte immer mit einer richtigen Reinigung beginnen. Bei trockener, unreiner Haut empfiehlt es sich am Morgen das Gesicht mit einem vitalisierenden Gesichtswasser von überschüssigem Talg zu befreien und zu klären. Die Haut wird so optimal auf die anstehende Pflege vorbereitet.

Am Abend ist es hingegen wichtig, Make-up und Schmutz gründlich und sanft zu entfernen. Vor dem Gesichtswasser solltest Du deswegen auch noch einen milden Reiniger verwenden. Der Gesichtsreiniger sollte dabei auf die Bedürfnisse unreiner Haut ausgerichtet sein und zudem nicht austrocken sowie nicht entfettend wirken. Mit dem Biosource Reinigungsmousse reinigst Du Dein Gesicht zum Beispiel sanft, aber effektiv. Das Reinigungsmousse wurde speziell für trockene Haut entwickelt und beugt Spannungsgefühlen nach der Reinigung vor.

2. Toner – ein unterschätzter Helfer

Gesichtstoner, auch als Mizellen- oder Gesichtswasser bekannt, sind ein unterschätztes Hilfsmittel bei der Regeneration der Hautschutzbarriere von trockener, unreiner Haut. Er ist nicht nur morgens ein vitalisierendes Beauty-Essential für den Tag, sondern sollte auch abends zum Klären der Haut verwendet werden. Ein Toner erfüllt drei wichtige Funktionen bei Deiner Hautpflege-Routine:

• Er entfernt verbliebene Ablagerungen und bereitet Deine Haut optimal für die folgende Pflege vor

• Er reguliert den pH-Wert Deiner Haut und schafft einen guten Übergang zwischen Reinigung und Gesichtspflege. Toner sind deswegen ideal für jeden Hauttyp – von normaler Haut bis hin zu fettiger Haut.

• Er kann wie eine erste Pflege wirken, indem er Feuchtigkeit spendet und Deine Haut beruhigt – perfekt auch für empfindliche Haut.

3. Pflege – Tages- und Nachtcreme (und Serum)

Bevor Du eine Gesichtscreme aufträgst, empfiehlt es sich ein Feuchtigkeitsserum zu verwenden. Besonders bei trockener, unreiner Haut hilft ein Serum, die Haut länger und bis in die Tiefe mit Feuchtigkeit zu versorgen. Seren sind, anders als Cremes, leichter und höher wirkstoffkonzentriert. Das Life PlanktonTM Elixir zum Beispiel schützt, pflegt und regeneriert Deine Haut – und all das tiefenwirksam und somit besonders nachhaltig. Zwei Arten von Hyaluronsäure und 5% Thermalplankton machen das Gesichtsserum besonders feuchtigkeitsspendend, ohne dass Poren verstopft werden.

Für den anschließenden Schutz und die Nährstoff- und Feuchtigkeitsversorgung ist dann die Tages- oder Nachtcreme zuständig. Hier empfiehlt es sich auf Feuchtigkeitscremes mit Salicylsäure zu setzen, wie die Aqua Pure Super Concentrate Feuchtigkeitspflege. Die Gesichtspflege spendet langanhaltend Feuchtigkeit und mindert Hautunreinheiten. Sie ist zudem mit Life Plankton™ angereichert und steigert somit auch die Regenerationsfähigkeit der Haut.

Zur Nacht kann die Feuchtigkeitspflege auch etwas reichhaltiger sein, denn während Du schläfst läuft die Hautregeneration auf Hochtour. Mit der Aquasource Skin Perfection Feuchtigkeitscreme mit dem innovativen Hydra Non-Stop-Komplex Aquakeep™ wird die Haut intensiv durchfeuchtet und das Hautbild verfeinert. Der kühlende Effekt der Creme ist noch dazu sehr angenehm auf der Haut.

Extra-Pflege für trockene, unreine Haut

Gönne Deiner Haut ein bis zweimal in der Woche eine Extraportion Aufmerksamkeit. Dabei gibt es sowohl für die Gesichtsreinigung als auch für die Pflege einige Beauty-Tipps:
 

  • Mildes Peeling: Ein Gesichtspeeling hilft Dir dabei, abgestorbene Hautschuppen zu entfernen und Deine Haut wirklich porentief zu reinigen. Außerdem bereitet es Deine Haut so optimal auf die Aufnahme von Folgeprodukten vor. Achte jedoch darauf, kein aggressives Peeling zu verwenden. Diese können Deine äußere Hautschicht beschädigen, sodass sich Deine Epidermis nur langsam und teilweise unvollständig regenerieren kann. Benutze ein sehr sanftes, säurefreies Peeling wie beispielsweise das Life PlanktonTM Creamy Peel.
  • Gesichtsmasken: Masken besitzen einen hohen Wirkstoffanteil und unterstützen damit effektiv die Regeneration Deiner Haut. Ganz einfach anzuwenden sind die sogenannten Tuchmasken. Einfach auspacken, auflegen und entspannen. Bei trockener, unreiner Haut sollte Dein Fokus dabei auf einem zusätzlichen Feuchtigkeits-Boost
  • Ein Dampfbad für Dein Gesicht: Ein Gesichtsdampfbad wirkt wahre Wunder. Durch den Dampf öffnen und befreien sich Deine Poren. Zusätze im Wasser, wie Salz oder Kamillentee, wirken zudem desinfizierend. Nach einem 10-minütigem Dampfbad solltest Du Dein Gesicht mit kaltem Wasser abspülen und anschließend eine feuchtigkeitsspendende Gesichtscreme auftragen.

Intensive Feuchtigkeitspflege von trockener, unreiner Haut nach dem Sommer

Nach einem warmen, UV-Strahlen reichen Sommer wünscht sich Deine trockene, unreine Haut mehr Pflege und Feuchtigkeit, um sich erholen zu können. Mit ein paar einfachen Tricks kannst Du sie dabei optimal unterstützen. Passe Deine tägliche Routine ganz einfach auf die neuen Anforderungen Deiner Haut an.

Wusstest Du schon? Mit der richtigen Pflege unterstützt Du nicht nur die Hautgesundheit, Du verlängerst auch die Sommerbräune. Setze Deinen Fokus nach dem Sommer dafür noch stärker auf langanhaltende Feuchtigkeitspflege. Behalte Deine tägliche Routine bei und tausche lediglich wenige Produkte aus. Verwende beispielsweise nach dem Serum einen intensiven Pflege-Balsam, wie den Life PlanktonTM Sensitive Balm, anstatt einer leichten Creme. Der Gesichtsbalsam regeneriert Deine Haut von den Strapazen des Sommers und versorgt sie mit wichtigen Nährstoffen.

Ein zusätzliches Verwöhnprogramm ist auch nach dem Sommer wichtig

Auch jetzt solltest Du Deiner Haut, neben der Feuchtigkeits-optimierten Tagespflegeroutine, unbedingt ein paar Extraeinheiten Feuchtigkeit gönnen. Für intensive Regeneration sind Beauty-Ampullen und sogenannte Ampullen-Kuren ideal. Sie gehen meist über ein paar Tage und helfen müder und trockener Haut bei der Regeneration. Ideal für frische und strahlende Haut.

Masken sind auch bei Deiner Sommernachbereitung nicht zu vergessen. Deine Haut hat durch die Wärme, vermehrtes Schwitzen und der gehäuften Sonneneinstrahlung Höchstleistungen erbracht und bedarf gerade jetzt einer zusätzlichen Portion Pflege und Feuchtigkeit. Um sie bei der Regeneration zu unterstützen, kannst Du zwei Mal pro Woche auf sogenannte SOS-Masken zurückgreifen. Die Life PlanktonTM Mask bietet Dir einen besonderen Feuchtigkeits-Boost, indem Du sie einfach über Nacht einwirken lässt. Deine Haut wird es Dir danken!

Du möchtest mehr über die richtige Hautpflege und Produkttrends erfahren? Entdecke praktische Tipps und Tricks für die tägliche Beauty-Routine – hier im Closer To Your Skin Magazin.

Perfekte Partner

Das könnte dich auch interessieren