Hautberatung

Tipps gegen extrem trockene Haut im Winter

gegen trockene, unreine Haut

Verschneite Landschaften, feierliche Stimmung und gemütliche Abende – dafür lieben wir den Winter. Allerdings bringt die gemütliche Jahreszeit auch einige Nachteile mit sich – zum Beispiel sehr trockene und schuppige Haut. Diese entsteht im Winter aufgrund verschiedener Faktoren. Damit Deine Haut geschmeidig bleibt, solltest Du Deine Beauty-Routine anpassen. Wir verraten Dir, warum Deine Haut im Winter schnell mal extrem trocken wird und was Du dagegen tun kannst.

Warum wird die Haut im Winter trocken und schuppig?

1. Wind und kalte Luft
Im Winter sinken nicht nur die Temperaturen, sondern auch der Feuchtigkeitsgehalt Deiner Hautzellen. Starker Wind entzieht Deiner Haut Feuchtigkeit, beschädigt die Hautschutzbarriere und kann Irritationen, extreme Trockenheit, Rötungen und Schuppenbildung verursachen. Sobald es draußen kälter wird, versucht Deine Haut Wärme zu speichern, indem sich die Blutgefäße zusammenziehen. Dadurch trocknen jedoch auch die äußeren Hautschichten schneller aus.

2. Beheizte Innenräume und heiße Bäder
Heizkörper, Kaminöfen, heiße Duschen – es gibt viele Möglichkeiten, sich im Winter warm zu halten. Allerdings entziehen all diese Dinge Deiner Haut Feuchtigkeit und trocknen sie aus.

3. Stress und Erschöpfung
Das Jahresende naht und langsam spüren wir die Müdigkeit in Körper und Geist. Auch unsere Haut ist erschöpft und reagiert empfindlicher auf Einflüsse von außen.

Woran erkennt man trockene Haut?

Trockene Haut sieht meistens spröde, rau und fleckig aus und spannt nach der Reinigung. Wenn Deine Haut sogar gerötet ist, juckt und nach dem Waschen brennt, ist das ein Zeichen dafür, dass sie durch den hohen Feuchtigkeitsverlust empfindlicher geworden ist und zu extremer Trockenheit neigt.

Wie kann ich trockener und rauer Haut im Gesicht entgegenwirken?

Du merkst, dass Deine Haut in der kalten Jahreszeit besonders trocken ist? Keine Sorge – es gibt so einiges, was Du tun kannst. Egal, was für einen Hauttyp Du hast – unser Rettungsplan hilft Dir, Deine Haut mit genügend Feuchtigkeit zu versorgen und das natürliche Gleichgewicht Deiner Haut wiederherzustellen.

Schritt 1: Regeneriere Deine beanspruchte Haut
Gegen die transformierende Kraft des Life Plankton™ Elixirs hat der Winter keine Chance. Äußere Einflüsse wie Umweltverschmutzung, Stress und Schlafmangel können trockene Haut begünstigen und den Alterungsprozess beschleunigen. Das regenerierende Serum hilft dabei, die natürliche Schutzbarriere Deiner Haut zu stärken, sodass sie gegen äußere Einflüsse gewappnet ist. Das Serum beinhaltet die höchste Konzentration an Life Plankton™ und hilft dabei, trockene Haut zu regenerieren und die Zeichen der Hautalterung zu mildern. Angereichert mit zwei Arten Hyaluronsäure spendet das Serum Deiner Haut zudem wertvolle Feuchtigkeit und glättet die Hautoberfläche.

Life Plankton Elixir

Schritt 2: Pflege Deine Haut geschmeidig
Egal, ob Deine Haut generell zu Trockenheit neigt oder nur im Winter trocken ist – die reichhaltige Feuchtigkeitscreme Aquasource Cocoon ist ideal, um Deine Haut zu verwöhnen. Die Textur ist leicht wie ein Gel, aber dennoch reichhaltig wie ein Balsam. Die Creme versorgt Deine trockene Haut mit pflegenden Nährstoffen und unterstützt sie dabei, den kalten Winter zu überstehen. Regenerierendes Thermalplankton und Mannose vereinen sich, um die natürlichen Abwehrkräfte Deiner Haut zu stärken und Feuchtigkeit einzuschließen.

Aquasource Cocoon

Schritt 3: Verwende eine Augencreme
Da die Haut unter Deinen Augen dünner und empfindlicher ist als an anderen Stellen Deines Körpers, führen kaltes Wetter oder schlaflose Nächte schnell dazu, dass sie trocken wird. Die Folgen sind Schuppen und Hautirritationen, Schwellungen oder Augenringe. Die Life Plankton™ Eye Augencreme schenkt der Haut rund um das Auge sofort nach dem Auftragen eine natürliche Schutzschicht. Die feuchtigkeitsspendende Anti-Aging-Formel versorgt die Haut mit wichtigen Pflegestoffen und verhindert so Austrocknen und Augenringe.

Life Plankton Eye

 

Was hilft gegen trockene Haut am Körper?

Schritt 1: Reinige sie sanft
Die tägliche Dusche ist für viele von uns selbstverständlich. Vor allem an kalten Tagen darf sie auch gerne etwas länger ausfallen, was die Haut schnell austrocknen kann. Damit Deine Haut nach der Reinigung nicht unangenehm spannt, solltest Du sie bereits unter der Dusche verwöhnen. Wähle ein seifenfreies Duschgel mit feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffen, damit die Hautbarriere nicht gestört wird.

Schritt 2: Pflege die Haut mit einer Feuchtigkeitscreme
Der beste Tipp gegen trockene Haut ist immer noch das tägliche Eincremen mit einer reichhaltigen Körpercreme. Verwende die Creme idealerweise direkt nach dem Baden oder Duschen. Auf feuchter Haut zieht die Pflege nämlich am besten ein. Die Lait Corporel Bodylotion ist die optimale Lotion für trockene Haut. Sie spendet der Haut reichhaltig Feuchtigkeit und hilft so dabei, glanzloser und schuppiger Haut entgegenzuwirken. Die Körpermilch zieht schnell ein, stärkt die Feuchtigkeitsbarriere Deiner Haut und macht sie straffer und geschmeidiger. Wenn Deine Schienbeine sehr rissig sind und Du zu extrem trockener Haut neigst, entscheide Dich für die reichhaltigere Lait Corporel Le Beurre mit Karité-Butter.

Lait Corporel

Schritt 3: Spende Deinen Händen Feuchtigkeit
Häufiges Händewaschen hilft, Dich vor Erkältungen, Grippe- und anderen Viren zu schützen. Im Winter führt das allerdings schnell zu trockenen Händen. Verwende daher nach dem Händewaschen eine pflegende Handcreme wie Biomains, um den Feuchtigkeitsgehalt Deiner Haut wieder aufzufüllen. Glycerin spendet Feuchtigkeit und stärkt die natürliche Schutzbarriere der Haut, die sie vor äußeren Einflüssen wie Kälte und Wind schützt. Die Handcreme legt sich wie ein Schutzmantel um Deine Hände und mildert die Zeichen der Hautalterung und Hautflecken durch eine Kombination aus UV-Filtern und einem Anti-Freie-Radikale-Komplex.

Biomains

Mit dieser Pflegeroutine für trockene und sehr trockene Haut bist Du bestens für den Winter gewappnet. Trockene Heizungsluft, Stress und raues Wetter beeinflussen Dein Hautbild so bestimmt nicht! Entdecke unser Closer To Your Skin Magazin, um mehr über die richtige Hautpflege zu erfahren.

Perfekte Partner

Das könnte dich auch interessieren