Nachhaltigkeit

So schützt du deine Haut und die Ozeane

Hautirritationen vorbeugen

Während wir im Sommer wieder viel Zeit am Wasser verbringen, wird uns oft auch bewusst, dass wir mehr dafür tun müssten, um unsere Meere, Seen oder Flüsse zu schützen. Du fragst Dich, was Du dazu beitragen kannst? Das fängt schon bei der Wahl Deiner Sonnencreme an. Hier erfährst Du, wie Du Deine Haut und zugleich die Ozeane schützen kannst und welche wichtige Rolle Phytoplankton dabei spielt.

Du liebst das Meer? Biotherm auch. Wasser ist sprichwörtlich das wichtigste Element für unsere Marke und der Ursprung unseres einzigartigen Inhaltsstoffs Life Plankton™.

Vor diesem Hintergrund gründete Biotherm im Jahr 2012 die Initiative Water Lovers und setzt sich seitdem für den Schutz der Weltmeere und vor deren Verschmutzung durch Plastikmüll ein. Für unser Programm 2020 arbeiten wir eng mit unserer Partner-Organisation Tara Ocean Foundation zusammen und widmen uns speziell dem Schutz des Phytoplanktons. Dieser ist schließlich der Schlüsselproduzent des Sauerstoffs auf der Erde und macht den Ozean zur blauen Lunge unseres Planeten!

Warum ist Phytoplankton so wichtig?

Als Plankton bezeichnet man mikroskopisch kleine pflanzliche und tierische Organismen in Salz- und Süßwasser. Sie sind die Basis allen Lebens im Meer, da sie vielen Tieren als Nahrungsquelle dienen. Doch nicht nur das, Phytoplankton (pflanzliches Plankton), ist auch für den Menschen wichtig – sogar überlebenswichtig! Obwohl Phytoplankton nur 1% der globalen Biomasse ausmacht, produziert er 50% des Sauerstoffs auf der Erde. Dieser wird bei seinem Photosynthese-Prozess freigesetzt. Für jeden Atemzug können wir also dem Phytoplankton danken, denn diese kleinen, unscheinbaren Organismen machen den Ozean zu unserer blauen Lunge.

Hautirritationen vorbeugen

Wie kann ich zum Schutz der Ozeane und des Phytoplanktons beitragen?

Jeder Schritt zählt. Es geht vor allem darum, mit kleinen Veränderungen zu beginnen.

Was Du beispielsweise diesen Sommer tun kannst: Achte auf Sonnenschutzprodukte, die den Meereslebewesen und der Umwelt nicht schaden. Mit dem Ziel, die Formeln und Verpackungen seiner Produkte ständig zu verbessern und nachhaltiger zu machen, hat Biotherm bereits 2017 eine ökologische Sonnencreme entwickelt, die dank umweltgetesteter UV-Filter die Meere nicht belastet: die Waterlover Sonnenmilch. Diese wurde unter Berücksichtigung der strengsten Anforderungen an biologische Abbaubarkeit, Ökotoxizität und Bioakkumulation entwickelt. Der Sonnenschutz wurde sogar mit dem Umweltsiegel Nordic Swan zertifiziert, einer der weltweit anspruchsvollsten Umweltzertifizierungen. Mit ihrer zu 97 % biologisch abbaubaren Basisformel, umweltgetesteten UV-Filtern und einer Flasche aus 100% recyceltem und recycelbarem Kunststoff schützt diese Sonnenpflege nicht nur die Haut, sondern auch die Meere – und das wichtige Phytoplankton!

Was tut Biotherm für den Meeresschutz?

Durch den zunehmenden Plastikmüll in den Meeren werden leider auch der Sauerstoffproduktions-Prozess des Phytoplanktons und die gesamte Nahrungskette beeinträchtigt. Deshalb ist es höchste Zeit, aktiv zu werden!

Hautirritationen vorbeugen

Zum Schutz der Meere arbeitet Biotherm bereits seit vielen Jahren mit verschiedenen Organisationen zusammen und setzt dies auch 2020 fort. So zum Beispiel mit der Tara Ocean Foundation. Die französische Non-Profit-Organisation setzt sich seit 2006 aktiv für den Schutz der Meere und deren Bewohner ein. Das Forschungsschiff „Tara“ ist seitdem auf den Weltmeeren unterwegs, um wissenschaftliche Daten zu sammeln, die wichtige Informationen zum Einfluss des Klimawandels liefern. Die Biotherm Water Lovers Initiative wird die Tara Ocean Stiftung weiterhin finanziell unterstützen, um zur Aufklärung und Bewusstseinsbildung der Öffentlichkeit rund um das Thema Meeresschutz beizutragen.

Werde auch Du zum Waterlover und trage etwas zum Schutz der Ozeane bei!

Perfekte Partner

Das könnte dich auch interessieren