Expertentipps

Feinstaubalarm: So bleibt Deine Haut porentief rein

 

Beauty-Experten und Hautärzte warnen uns unablässig vor der schädlichen Wirkung von UV-Strahlung auf unsere Haut. Doch die Sonne ist nicht die einzige Umweltgefahr, vor der wir uns in Acht nehmen müssen: Neuste Studien haben ergeben, dass Luftverschmutzung genauso schädlich sein kann wie UV-Licht. Demnach besteht sogar ein Zusammenhang zwischen Feinstaub und vorzeitiger Hautalterung.

Da will man sich doch am liebsten nur noch in den eigenen vier Wänden verkriechen! So weit musst Du aber gar nicht gehen, um Deine Haut zu schützen. Denn glücklicherweise hat Biotherm eine Hautpflegeserie entwickelt, die den schädlichen Umwelteinflüssen der Großstadt entgegenwirkt.

Was ist Luftverschmutzung?

In der Luft befinden sich Schmutzpartikel wie Kohlenmonoxid, Schwefeldioxid und Stickstoffoxid, die von Autos, Zigarettenrauch, Chemiewerken, Kunststofffabriken und vielen anderen Industrieanlagen ausgestoßen werden. Da sich diese Abgase mit der Luft vermischen, sind wir ihnen quasi wahllos ausgesetzt. Die Luftverschmutzung mag in Großstädten stärker ausgeprägt sein, doch sie erreicht auch kleinere Städte und ländliche Gegenden. Deswegen ist es generell wichtig, dass Du Deine Haut schützt.

Wie beeinflusst das die Haut?

Feinstaub setzt sich aus flüssigen und festen Schwebstoffen zusammen, die mit bloßem Auge nicht sichtbar sind. Im Laufe des Tages setzt sich der Feinstaub auf der Hautoberfläche ab und dringt tief in die Epidermis ein. Dort sorgen die Schwebstoffe für oxidativen Stress, Zellschäden und Kollagenabbau, was wiederum zu weitverbreiteten Hautproblemen wie Akne, Pigmentflecken, feinen Linien und Falten führt.

Wie lassen sich umweltbedingte Schäden vermeiden und beheben?

Es hilft schon einmal, das Gesicht täglich zu waschen. Aber um wirklich alle Auswirkungen der Luftverschmutzung in Schach zu halten, empfiehlt es sich, die Hautpflegeroutine entsprechend anzupassen. Skin Oxygen von Biotherm ist eine spezielle Detox-Pflegelinie, die Umweltschäden bekämpft und gleichzeitig die Hautbarriere stärkt, damit sich Feinstaub gar nicht erst in Deiner Haut festsetzen kann. 

Schritt 1: ein entgiftender Reiniger

Der Biotherm Skin Oxygen Depolluting Cleanser ist ein erfrischender Reinigungsschaum mit Chlorella-Algen-Extrakt™, der die Haut reinigt, ohne sie auszutrocknen. Massiere einfach eine großzügige Menge des Gels in die trockene Haut ein und schäume es dann mit etwas Wasser auf. Spüle es anschließend gründlich ab.

Schritt 2: eine klärende Lotion

Trage die Biotherm Skin Oxygen Anti-Pollution Oxygenating Lotion mit einem Wattepad auf Dein Gesicht auf, um sicherzugehen, dass Du wirklich jede noch so kleine Verunreinigung beseitigst. Diese wässrige Lotion spendet Deiner Haut Tag für Tag eine Extradosis Sauerstoff für einen natürlich strahlenden Teint und ein ebenmäßiges Hautbild mit verfeinerten Poren.

Reinige Deine Haut und tränke dann ein Wattepad mit dem Biosource Toner. Streiche damit über Dein gesamtes Gesicht und arbeite Dich dabei von der T-Zone nach außen vor. Wiederhole den Vorgang, bis das Wattepad sauber bleibt. Erst dann ist Deine Haut vollständig geklärt und tiefen gereinigt.

Schritt 3: ein Serum zur Stärkung der Hautbarriere

Pflege und kräftige Deine Haut mit dem Biotherm Skin Oxygen Skin Strengthening Concentrate, um sie vor umweltbedingter Hautalterung zu schützen. Dieses leichte Serum fördert mit kraftvollen Antioxidantien und regenerierenden Wirkstoffen die Zellatmung und -erneuerung. Verteile das seidige Serum zwischen Deinen Händen und trage es mit streichenden Bewegungen von der Gesichtsmitte nach außen auf. Klopfe anschließend sanft mit den Fingerspitzen die Konturen Deines Gesichts ab, damit es noch tiefer einziehen kann.

Schritt 4: ein feuchtigkeitsspendendes Gel

Das Biotherm Skin Oxygen Cooling Gel ist ein frisches, kühlendes Gel, das Deine Haut mit Feuchtigkeit versorgt, ohne einen unangenehmen, fettigen Film zu hinterlassen. Seine ölfreie Formulierung ist mit nährender Spirulina angereichert, um den Zellen Energie zu spenden und die Hautbarriere zu kräftigen. Das Gel ist eine wahre Wohltat für beanspruchte Haut und trägt zur Verringerung einer übermäßigen Talgproduktion bei. Es verhindert, dass Feinstaubpartikel an der Haut haften bleiben, sodass Du den ganzen Tag über gesund und frisch aussiehst.

Trage das Gel auf Stirn, Wangen und Kinn auf und fahre dann mit den Zeigefingern an Deinem Kiefer entlang, um die Lymphbahnen zu öffnen und den Abtransport von Giftstoffen zu fördern. Streiche abschließend mit ausgestreckten Fingern in Wellenbewegungen übers ganze Gesicht, um die Durchblutung anzuregen und Dein natürliches Strahlen zu reaktivieren.

Schritt 5: ein pflegendes Gel zur Nacht

Da sich die Haut nachts von den Strapazen des Tages erholt, ist dies die beste Zeit, um eine regenerierende Pflege wie Biotherm Skin Oxygen Night aufzutragen. Ihre reichhaltige Formulierung bildet eine schützende „zweite Haut“, die Feuchtigkeit einschließt und die Hauterneuerung fördert. Sie enthält kleine, aufpolsternde Kapseln, die beim Kontakt mit der Haut schmelzen und die Feuchtigkeitsspeicher der Epidermis wieder auffüllen. Trage das Gel vor dem Schlafengehen dünn aufs Gesicht auf und massiere es sanft ein. Am Morgen ist Deine Haut sichtbar gestrafft, geklärt und belebt – und damit bestens auf den neuen Tag vorbereitet!

Mit dieser Pflegeroutine in 5 Schritten haben Umweltverschmutzungen keine Chance mehr bei Dir!

Perfekte Partner

Das könnte dich auch interessieren