Hauptinhalt

3-Tage-Bart: Wie sollte er gepflegt werden?

Mit einem modischen 3-Tage-Bart sehen die meisten Männer einfach supercool und maskulin aus. Dieser Trend war für einige Zeit in Vergessenheit geraten. Doch setzt er sich wegen den praktischen Eigenschaften und dem tollen Look immer wieder durch. Wenn Du auch einen 3-Tage-Bart tragen möchtest, solltest Du bei seiner Pflege einiges beachten. Wir verraten Dir, wie die Bartpflege dafür funktioniert und wie Du einen individuellen Style entwickelst.
04 Nov 2022
Von BIOTHERM

Was ist ein 3 Tage Bart?

Als 3-Tage-Bart wird eine Bartmode bezeichnet, bei der Männer ihren Bart nur gelegentlich stutzen. Nach einer kompletten Rasur zeigen sich bereits nach einem Tag feine Bartstoppeln. Sie können an diesem ersten Tag kratzen und sich unangenehm anfühlen. Lässt Du den Bart danach weiterwachsen, unterscheidet sich der Look spätestens nach drei Tagen deutlich von einer ausgelassenen Rasur. Wer möchte, kann nun die Konturen definieren oder den 3-Tage-Bart mit einem etwas länger wachsenden Kinnbart oder Schnauzer kombinieren. Für einen gepflegten Look wird der 3-Tage-Bart regelmäßig gestutzt, jedoch nie ganz abrasiert. Warum lieben viele Männer den 3-Tage-Bart? Er ist einfach mit verhältnismäßig wenig Aufwand zu realisieren. Dabei sieht man mit einem 3-Tage-Bart trotzdem immer elegant und gepflegt aus.

Wie lang ist ein 3-Tage Bart?

Die ideale Länge für einen 3-Tage-Bart beträgt ungefähr 1-5 Millimeter. Wie oft Du den Bart für eine gepflegte Optik stutzen muss, hängt davon ab, wie schnell Deine Barthaare wachsen. Dieses Tempo wird für jeden Menschen individuell sowohl von genetischen Faktoren als auch von der Lebensweise und den Einflüssen der Umgebung bestimmt. Haare auf dem Kopf und am Bart wachsen durchschnittlich 0,3-0,4 Millimeter pro Tag. Wenn Du Dich also drei Tage lang nicht rasierst, werden Deine Barthaare ungefähr 1 Millimeter lang sein. Nach einer Woche dürften sie 2-3 Millimeter lang sein – das ist ideal für einen Dreitagebart. Du musst Deinen Bart für diese Mode also nicht alle drei Tage stutzen, sondern kannst Dir ganz entspannt auch eine Woche bis zur nächsten Rasur gönnen.¹


[1] Vgl. Deutschmann, Gerhard. "Anatomie." Die Haut und ihre Anhangsgebilde: Lehrbuch für Krankenpflegepersonal und andere Gesundheitsberufe (2005): 5-17.

Wie pflege ich meinen 3-Tage-Bart am besten?

Zuerst einmal die gute Nachricht: Durch das seltenere Rasieren wird Deine Haut weniger gereizt und kann sich zwischendurch gut erholen. Trotzdem solltest Du Deinen 3-Tage-Bart richtig pflegen und regelmäßig reinigen, damit die Haare schön weich bleiben und Deine Haut optimal mit Feuchtigkeit und Nährstoffen versorgt wird:



Gel Shaver

1. Verwende für die Rasur ein pflegendes Rasiergel wie das Gel Shaver von Biotherm Homme. Seine einzigartige ProComfort Technologie unterstützt eine sanfte und gründliche Rasur. Die Formel wurde speziell für empfindliche Haut entwickelt und sorgfältig unter dermatologischer Aufsicht getestet. Seine Anwendung ist superpraktisch, da das Gel selbst aufschäumt. Nach der Rasur kannst Du ein frisches und revitalisiertes Gefühl genießen.

2. Um die Haut nach der Rasur zu beruhigen, wendest Du am besten ein After Shave an. Dabei solltest Du auf Deine Hautbedürfnisse achten und bei trockener Haut eine feuchtigkeitsspendende Pflege wählen. Falls Deine Haut sensibel oder empfindlich reagiert, ist für die Pflege nach der Rasur ein besonders mildes Aftershave ideal geeignet.




After Shave Emulsion

3. Die beruhigende und pflegende alkoholfreie After-Shave Emulsion für trockene Haut von Biotherm schützt Deine durch die Rasur gereizte Haut. Ihre feuchtigkeitsspendenden Wirkstoffe haben eine beruhigende Wirkung auf strapazierte Haut. Sie bilden außerdem nach dem Auftragen einen schützenden Film, der Deine Haut geschmeidig macht und Dein Wohlbefinden steigert.




Ultra Confort Balm

4. Ein weiterer beruhigender und reichhaltiger After Shave Balsam ist der Ultra Confort Balm von Biotherm. Dieser Balsam verleiht Deiner Haut ein seidenweiches Gefühl von Cashmere. Seine reichhaltige Textur zieht sofort ein und fettet nicht. Als Aftershave eignet sich dieses Produkt für alle Hauttypen und auch für empfindliche oder sensible Haut. Es kann Irritationen, Spannungen, Rötungen und Rasurbrand mildern und versorgt Deine Haut optimal mit Feuchtigkeit. Damit eignet sich der Balsam ausgezeichnet als Pflege für Deinen 3-Tage-Bart.




Wie rasiere ich einen 3-Tage Bart?

Wie bereits gesagt, musst Du einen 3-Tage-Bart ungefähr alle 3-7 Tage rasieren. Am besten verwendest Du einen hochwertigen 3-Tage-Bart-Rasierer, dessen Scherkopf sich auf eine bestimmte Länge einstellen lässt. Stelle die Länge auf 1-2 Millimeter ein. Falls Du lieber eine 5-Tage-Bart stylen möchtest, kann die Länge zum Bart trimmen auch 3-4 Millimeter betragen.

Gehe beim 3-Tage-Bart trimmen sorgfältig und gründlich vor. Achte darauf, keine Kanten in die gleichmäßige Struktur zu schneiden und keine einzelnen langen Härchen stehen zu lassen. Zur Kontrolle fährst Du mit den Händen oder einem Kamm entgegen zum Strich durch den Bart. So kannst Du übersehene Stellen leichter entdecken. Im Anschluss kannst Du noch individuelle 3-Tage-Bart-Konturen gestalten. Das geht entweder gut mit einem Nassrasierer oder mit dem auf Glattrasur eingestellten Trockenrasierer.

Was muss ich bei den Bartkonturen eines 3-Tage Barts beachten?

Die Bartpflege für einen 3-Tage-Bart kannst Du mit der Gestaltung Deiner Bartkonturen kombinieren. Manche Männer lassen die Konturen einfach so, wie natürlich gewachsen, stehen. Das empfiehlt sich, wenn beispielsweise die Konturen von sich aus gut aussehen und wenn die 3-Tage-Bart-Länge nicht mehr als 2-3 Millimeter beträgt. Eleganter sieht es aus, wenn Du Dich für eine bestimmte Kontur entscheidest und diese regelmäßig definierst. So lässt sich ein Drei-Tage-Bart abwechslungsreich und fantasievoll gestalten. Du könntest ihn eine Woche in Form eines Kinnbartes tragen und zu einer anderen Zeit nur auf den Wangen oder im Bereich der Koteletten wachsen lassen. Manchmal ist es nicht so einfach, eine gerade und klar definierte Kontur bei der 3-Tage-Bart-Pflege zu rasieren. Mit kleinen Tricks wie vorgezeichneten Linien lässt sich dies einfacher realisieren.

Wem stehen 3-Tage-Bärte am besten?

Fast jeder Mann mit 3-Tage-Bart sieht einfach umwerfend cool, lässig und gleichzeitig elegant aus. Durch die kurze Länge dieser Bartfrisur wirkt der Bart ausgesprochen stylish. Insbesondere können Männer mit einer schönen Kopfform oder mit einem sehr länglichen Gesicht von einem 3-Tage-Bart profitieren. Wer zu einer schmalen Kopfform noch einen langen Bart trägt, lässt die Konturen optisch noch schmaler und länger erscheinen. Ein dunkler 3-Tage-Bart kann ein rundes Gesicht schlanker und maskulin definierter erscheinen lassen. Ob Dir diese Effekte gefallen, kannst Du mit einem 3-Tage-Bart ganz einfach ausprobieren. Er ist schließlich innerhalb kürzester Zeit gewachsen und lässt sich unkompliziert wieder abnehmen.

Wem stehen 3-Tage-Bärte am besten?

Grundlage für einen schönen 3-Tage-Bart ist eine regelmäßige Pflege. Dazu gehört eine tägliche Reinigung, welche Haut und Barthaare erfrischt und säubert. Mit Bartöl für den 3-Tage-Bart machst Du die Barthaare geschmeidig und verleihst ihnen einen feinen Glanz. Du kannst den Bart außerdem regelmäßig mit einer kurzen Bürste kämmen. Dabei entfernst Du ausgefallene Härchen, Staub und Schmutzpartikel.

Für ein individuelles Styling lässt sich ein 3-Tage-Bart mit weiteren Frisurelementen oder Bartmoden kombinieren. Beispielsweise kann ein Schnauzbart, ein Kinnbart oder ein Backenbart gut durch einen 3-Tage-Bart ergänzt werden. Durch die unterschiedlichen Haarlängen wirkt diese Bartmode fantasievoll und individuell. Wer wagemutig ist und gerne mit modischen Details experimentiert, kann in seinem Dreitagebart auch mit Cut-outs oder speziellen Konturen spielen. Sogar farbliche Veränderungen sind bei diesem Look möglich. Allerdings halten diese Färbungen nur für ein paar Tage, da die Barthaare beim 3-Tage-Bart immer wieder getrimmt werden.

Das sind die Dos und Don'ts bei einem 3-Tage-Bart

Die 3-Tage-Bart-Pflege ist ausgesprochen einfach und Du kannst nur wenig falsch machen. Das gehört zur richtigen Pflege des 3-Tage-Bart dazu:

  • Alle 3-7 Tage stutzen
  • Konturen definieren
  • Regelmäßig pflegen und reinigen
  • Zum Hauttyp passendes Rasiergel und Aftershave verwenden
  • Einen hochwertigen Präzisionstrimmer verwenden

Was Du mit einem 3-Tage-Bart lieber nicht machen solltest:

  • Stumpfe Rasierklingen oder einen abgenutzten Trimmer verwenden
  • Empfindliche Haut mit alkoholhaltigem Aftershave reizen
  • Auf eine Feuchtigkeitspflege verzichten
  • Länger als eine Woche mit dem Trimmen warten – dann wird nämlich aus dem 3-Tage-Bart schnell ein Vollbart

Tipp: Stumpfe Rasierklingen können übrigens bei jeder Rasur für Irritationen der Haut sorgen. Sie gleiten weniger gut über die Haut und schneiden die Härchen nicht mehr glatt ab, sondern verhaken sich gelegentlich. Das kann weh tun und zu einem unregelmäßigen Rasurergebnis führen. Durch das Reißen an den Haaren wird die Haut strapaziert. Daher solltest Du die Klingen in Deinem Rasierer für jede Bartfrisur oder auch für Deine Körperpflege regelmäßig austauschen.

Jetzt den Trend 3-Tage-Bart ausprobieren!

Wie Du siehst, ist es gar nicht so schwer, einen 3-Tage-Bart richtig zu pflegen. Du musst Dir zum Rasieren und Trimmen der Barthaare nur alle 3-7 Tage Zeit nehmen. Das spart im Vergleich mit einer täglichen Glattrasur eine Menge Zeit. Außerdem wird Deine Haut durch die seltenere Rasur weniger gereizt. Sie kann sich in den Intervallen zwischen den Rasuren gut erholen und Erscheinungen wie Rasurbrand, Jucken oder Rötungen werden nachhaltig gemildert. Nicht zuletzt wirken Männer mit 3-Tage-Bart herrlich lässig und gleichzeitig elegant. Viele bedeutende Stars und Personen des öffentlichen Lebens nutzen den Trend für sich und verleihen ihrer Erscheinung mit einem 3-Tage-Bart einen coolen Touch. Probiere es am besten selbst aus und entdecke den 3-Tage-Bart für Dich!

Die Routine shoppen

Zum gleichen Thema

Auch Männerhaut freut sich über eine gute Pflegeroutine und hauttypgerechte Produkte. Obwohl die Haut von Männern in der Regel robuster als die von Frauen ist, braucht sie eine gute Pflege, um lange schön zu bleiben. Wir verraten Dir mehr über Männerpflegeprodukte, die richtige Rasurpflege und wie Du Deine Haut vital und rein erhältst. Außerdem erklären wir Dir mehr über Deinen Hauttyp und die Besonderheiten. Wusstest Du zum Beispiel, dass die Haut von Männern tendenziell mehr Talg produziert als die Haut von Frauen und deswegen eine andere, leichtere Pflege benötigt? Hier im Biotherm Magazin findest Du ausgewählte Männerpflege-Tipps, die Du ganz einfach in Deine tägliche Routine integrieren kannst.

Orientierungsnachricht
Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.