Hauptinhalt

Hyaluronsäure: Darum ist sie so wichtig für die Haut

Hyaluronsäure hat als natürlicher Bestandteil der Haut einen wichtigen Einfluss auf die Milderung von Falten und eine ausreichende Versorgung mit Feuchtigkeit. Sie ist Bestandteil zahlreicher hochwertiger Kosmetika, welche diesen Wirkstoff gezielt zu den Stellen Deiner Haut bringen, an denen sich seine Wirkung am besten entfalten kann. Der folgende Artikel befasst sich mit dem Thema Hyaluronsäure und beschreibt ihr Vorkommen und ihre Wirkungsweise auf die Haut.
22 Sep 2021
Von BIOTHERM

Was ist Hyaluron?

Hyaluron oder Hyaluronsäure ist ein natürlicher Gewebebestandteil des menschlichen Körpers, der als langkettiges Polysaccharid (Vielfachzucker) unterschiedliche Funktionen innerhalb der Zellen erfüllt. So ist Hyaluronsäure in der Lage, sehr viel Wasser zu binden und somit der perfekte Wirkstoff für langanhaltend hydrierte Haut. Außerdem spielt sie eine Rolle bei den mechanischen Funktionen der Zellen, wie beispielsweise der Erhaltung einer Druckbeständigkeit, sowie als Schmiermittel für Gelenke. Hyaluronsäure ist darüber hinaus ein viskoelastischer Füllstoff, welcher im Bindegewebe und in der Haut für Elastizität sorgt. Sie dient als allgemeiner Strukturgeber und kann die Hautregeneration fördern.

Viele der faszinierenden Eigenschaften von Hyaluronsäure sind noch nicht vollständig erforscht und bilden den Schwerpunkt zahlreicher wissenschaftlicher Arbeiten. So lassen sich durch Modifizierungen der Hyaluronsäure die Mittel für verschiedene Anwendungen spezialisieren und anpassen. Dabei wird beispielsweise die Viskosität verändert, um entweder eine bessere Aufnahme über die Haut zu erreichen oder das Hyaluron für die Aufgaben als Schmiermittel für Gelenke oder als Filler bei Faltenunterstützungen zu optimieren. Neben der Funktion als Feuchtigkeitsspender kann Hyaluronsäure außerdem schützende Effekte gegenüber einer vorzeitigen Hautalterung durch UV-Licht bieten.[1]

Wo kommt Hyaluronsäure vor?

Hyaluronsäure kommt in den Geweben und Körperflüssigkeiten aller Wirbeltiere und auch in einigen Bakterienarten vor. Beim Menschen bildet sie Bestandteile von Bindegewebe, Knorpel und Gelenksflüssigkeit. Dabei wurden die höchsten Konzentrationen in folgenden Körperteilen festgestellt:

  • Nabelschnur
  • Gelenkflüssigkeit
  • Haut
  • Glaskörper des Auges
  • Sehnen und Bänder der Skelettmuskulatur
  • Blut und Lymphflüssigkeit

Die Synthese von Hyaluronsäure findet direkt in den Zellen vor Ort statt. Diese Bildung kann durch verschiedene Faktoren beeinflusst werden. Beispielsweise reagiert der Körper bei Verletzungen oder Entzündungen mit einer vermehrten Bildung von Hyaluronsäure, welche die Heilungsprozesse fördern kann. Hyaluron spielt außerdem für die embryonale Entwicklung eine große Rolle.[2]

Wofür wird Hyaluronsäure in der Kosmetik und in der Medizin verwendet?

In der Kosmetik kann Hyaluronsäure sowohl äußerlich als auch innerlich angewendet werden. Sie wird für minimalinvasive Eingriffe wie zur Faltenunterspritzung, zur Gesichtsmodellage oder zum Aufspritzen von Lippen verwendet. Über Kosmetika kann Hyaluronsäure in die oberen Hautschichten eindringen und dort die Tiefe von kleinen Fältchen mildern. Dabei helfen Anti-Aging-Produkte, die genau auf die Hautbedürfnisse und den Hauttyp abgestimmt sind, am besten. Sie enthalten neben der Hyaluronsäure weitere Inhaltsstoffe, welche die Haut unter anderem mit Antioxidantien, pflegenden Fetten und Mineralien versorgen.[3]

Für klinische Anwendungen wird Hyaluronsäure in der Augenchirurgie, in der Orthopädie und in der Rheumatologie verwendet. Außerdem spielt sie eine Rolle für die plastische Chirurgie.

Wie wirkt Hyaluronsäure auf die Haut?

Zur wichtigsten Hyaluron-Wirkung auf die Haut zählt die Speicherfähigkeit für Wasser. Da Hyaluron diese Eigenschaft besitzt, ist es sehr gut geeignet, um die Haut aufzupolstern und ihr Feuchtigkeit zu spenden. Zu den Erscheinungen einer Hautalterung gehört der zunehmende Verlust von Feuchtigkeit und Elastizität. Dies ist unter anderem auch mit der nachlassenden körpereigenen Bildung von Hyaluronsäure begründet. Daher wird bei Anti-Aging-Behandlungen unter anderem Hyaluronsäure zugeführt, um durch die erfrischende und feuchtigkeitsspendende Wirkung kleine Fältchen zu mildern. Beispielsweise lässt sich Hyaluron gegen Augenringe verwenden, um die zarte Haut unter den Augen durch die aufpolsternde Wirkung zu stärken.[4]

Hyaluronsäure kann außerdem die Zellaktivität optimieren und die Matrix des Bindegewebes verbessern. Dies führt dazu, dass die Hauttextur glatter wird und die Haut mehr Spannkraft und Elastizität erhält. Es wird vermutet, dass Hyaluronsäure einen mildernden Einfluss auf die Zellalterung hat und diese bremst.[5]

Ist Hyaluron gut für die Haut?

Ja, denn es ist ein körpereigener Stoff, bei dem ein Mangel sich durch verstärkte Bildung von Fältchen und Trockenheit bemerkbar macht. Studien [6]haben erwiesen, dass eine Behandlung mit Hyaluronsäure eine deutliche Verbesserung der Hautelastizität und eine glattere Haut fördert.

Welche Arten von Hyaluron gibt es?

Hyaluron, welches therapeutisch verwendet wird, kommt in verschiedenen Formen vor. Dabei wird in niedermolekulare Hyaluronsäure und hochmolekulare Hyaluronsäure unterschieden. Die beiden Typen sind unterschiedlich fließfähig, werden unterschiedlich stark und in verschiedenen Geschwindigkeiten in das Gewebe integriert. Wichtigste Parameter zur Unterscheidung sind die Größe der Moleküle und der Ausbau der Quervernetzungen dieser Moleküle. Je stärker die Quervernetzungen ausgebaut sind, desto weniger gut wird die aufgebrachte Hyaluronsäure in der Haut verwertet, weswegen für kosmetische Anwendungen bevorzugt natürliche oder niedermolekulare Hyaluronsäure verwendet wird. Hochmolekulare Hyaluronsäure eignet sich beispielsweise für Arthrosebehandlungen oder für chirurgische Zwecke.[7]

Hyaluronsäure-Herstellung – wo kommt dieser Wirkstoff her?

Therapeutisch oder kosmetisch verwendete Hyaluronsäure wurde bis zum Ende der 90er Jahre vorwiegend aus Hahnenkämmen gewonnen. Dieses Verfahren hat den Nachteil, dass Personen mit einer Allergie gegen Hühnereiweiß auf die entsprechend gewonnene Hyaluronsäure empfindlich reagieren können. Neue Verfahren extrahieren Hyaluron auf biotechnologischem Wege, bei dem der Wirkstoff durch eine Fermentation mit Bakterien aus diversen Grundsubstanzen isoliert wird. Für kosmetische Produkte wird die Hyaluronsäure teilweise stabilisiert und modifiziert, da das unstabilisierte Hyaluron sonst im Körper zu schnell abgebaut würde.[8]

Hyaluron gegen Falten – wie funktioniert das genau?

Oft wird gefragt: „Hilft Hyaluron gegen Falten ?“ Hyaluronsäure kann insbesondere als niedermolekulare Variante das Wachstum von Zellen der Oberhaut positiv beeinflussen und diese so vor einer vorzeitigen Hautalterung schützen. Außerdem verbessert sie die Wasserspeicherfähigkeit der Zellen. Wird die Haut mit Hyaluronsäure behandelt, kann dies durch eine bessere Versorgung mit Feuchtigkeit zu einem glatteren und strafferen Hautbild führen. Es ist möglich, die Elastizität der Haut zu verbessern, was ebenfalls die Tiefe und Anzahl von Fältchen mildern kann. Das Bindegewebe wird gestärkt, was im Vergleich mit Hyaluron vorher und nachher ein frischeres und jugendlicheres Aussehen fördert. Eine optimale Wirkung wird durch eine ausgewogene Kombination unterschiedlicher Typen von niedermolekularer und hochmolekularer Hyaluronsäure erzielt.[9]

Hyaluronsäure ist in der Lage, die Kollagenproduktion in der Haut positiv zu beeinflussen. Dabei aktiviert sie die Fibroblasten genannten Hautzellen, welche in der Lage sind, Kollagen und Elastinfasern herzustellen.[10]

Eine Kombination von Wirkstoffen für die optimale Hautpflege nutzen

Eine tiefenwirksam regenerierende Hyaluron-Gesichtspflege wie das Life Plankton™ Elixir kann die sichtlichen Zeichen einer vorzeitigen Hautalterung mildern. Es stabilisiert und schützt die Hautbarriere und unterstützt die körpereigene Aktivierung der Zellerneuerung. In Kombination mit dem Inhaltsstoff Kollagen kann Hyaluronsäure eine noch bessere Wirkung zeigen. Hier bietet sich die festigende Rosé-Creme Blue Therapy Uplift Cream mit Rotalgenextrakt an, welche die sichtbaren Zeichen eines Kollagenverlustes mäßigen kann. Sie stärkt die Elastizität der Haut und hilft dabei, die Kollagenfasern zu restrukturieren. Die Haut wirkt straffer und der Hautstoffwechsel wird verbessert, was einer vorzeitigen Hautalterung vorbeugen kann. Darüber hinaus empfiehlt es sich, für die Tagespflege Produkte mit Lichtschutzfaktor auszuwählen, um die durch das UV-Licht bedingten Schäden zu verringern.

Eboutique Cover New Blue Therapy Red Algae Uplift

Behandlung mit Hyaluronsäure durch Spritzen

Neben der äußeren Anwendung von Hyaluron in Kosmetika für die Haut ist es auch möglich, Hyaluron gezielt zu injizieren. Damit werden beispielsweise tiefe Falten im Gesicht behandelt oder man kann die Lippen mit Hyaluronsäure aufpolstern. Maßnahmen wie das Faltenunterspritzen oder eine Fillerbehandlung erfordern jedoch einen Besuch bei einem Facharzt und können nicht einfach selbst zu Hause durchgeführt werden.[5]

Produkte mit Hyaluronsäure – Vielfalt für jedes Hautanliegen

Kosmetische Produkte mit Hyaluronsäure bieten eine optimale Unterstützung, um die Haut zusätzlich mit Feuchtigkeit zu versorgen und ihre Speicherfähigkeit für Wasser zu verbessern. Sie lassen sich sowohl täglich als auch für intensive Kuren für Bereiche wie das Gesicht, das Dekolleté, Hände und Arme anwenden. Um die Wirksamkeit dieser Kosmetika optimal zu nutzen, bietet es sich an,sorgfältig aufeinander abgestimmte Pflegelinien mit passenden Reinigungslotionen, Tages- und Nachtpflege sowie Augencreme und Lippenbalsam zu verwenden.

Zu diesen Produkten zählen unter anderem:

Produkte mit Hyaluronsäure sind dann zu empfehlen, wenn die Anzeichen der Hautalterung wie Trockenheit, schuppige Haut, die Bildung von Fältchen und ein Verlust an Elastizität gemildert werden sollen. Sie empfehlen sich ideal für Anti-Aging-Kuren, bei denen für ein frischeres, aufgepolstertes und glatteres Hautbild gesorgt werden soll. Bei der Auswahl der passenden Produkte kannst Du nach den Empfehlungen der Hersteller gehen, welche diese für bestimmte Hautanliegen, Hauttypen und Altersgruppen entwickelt haben.

Falls Du Dir nicht sicher bist, welchen Hauttyp Du hast, kannst Du einfach einen praktischen Onlinetest für die Bestimmung durchführen. Das Hautanalyse-Tool nutzt ein von Dir erstelltes Foto und stellt Dir mehrere Fragen, um ein möglichst genaues Ergebnis zu liefern. Dabei ist es hilfreich, wenn Du für das Foto auf Make-up verzichtest, die Brille ablegst und Dein Haar aus dem Gesicht streichst. Im Anschluss an die Analyse bekommst Du Empfehlungen für eine optimale Pflege Deiner Haut, welche sich einfach in Deinen Alltag integrieren lässt. Dabei werden Dir bestimmte Inhaltsstoffe, Pflegeroutinen und Produkte angezeigt, welche ideal auf Deinen Hauttyp und Dein Hautanliegen abgestimmt sind.

zwei junge Frau mit Biotherm Life Plankton Elixir

Hyaluron-Serum mit ideal kombinierten Inhaltsstoffen

Mit einem Hyaluron-Serum kannst Du die Regeneration Deiner Haut unterstützen. Ein Serum ist eine hochkonzentrierte Flüssigkeit, welche sich durch eine leichte Textur auszeichnet. Es kann eher flüssig oder ölig sein. Du trägst es am besten unter einer Creme oder unter einer Maske auf. Diesen erfrischenden Vorgang genießt Du ganz nach Belieben sowohl morgens als auch abends. So kannst Du ein Hyaluron-Serum nach der täglichen Reinigung mit einigen Tropfen auf Dein Gesicht auftragen und sanft verteilen. Danach cremst Du Dich wie gewohnt mit einer Tagespflege ein. Möchtest Du die Wirkung einer regenerativen Maske verstärken, kannst Du unter dieser Maske ein Hyaluron-Serum auftragen.

Ein Serum mit Hyaluronsäure, wie das Life PlanktonTM Elixir, fördert folgende Effekte:

  • glatteres Hautbild
  • feinere Poren
  • straffere Haut
  • Milderung von Falten
  • Verstärkung der Ausstrahlung

Wähle ein eher leichtes Produkt, wenn Deine Haut zu Unreinheiten neigt. Ein öliges Serum mit Hyaluron kann dagegen angenehm für eher trockene Haut sein.

Hyaluron-Creme für die tägliche Anwendung

Hyaluron-Creme eignet sich besonders gut für trockene Haut, denn sie hilft dabei, Deine Haut mit mehr Feuchtigkeit zu versorgen und diese Feuchtigkeit auch zu speichern. Ausreichend Feuchtigkeit fördert überdies eine intakte Hautschutzbarriere und einen gesunden Glow. Mit dem feuchtigkeitsspendenden Aquasource Hyalu Plump Gel bietest Du Deiner Haut pflegende Inhaltsstoffe und unterstützt ihre regenerativen Prozesse. Das Gel ist mit hochkonzentriertem Life Plankton™ angereichert. Die enthaltene Hyaluronsäure wirkt aufpolsternd und straffend. Darüber hinaus regt die auf Deine Haut aufgetragene Hyaluronsäure die Kollagenproduktion an und kann damit nachhaltig zu einem jugendlicheren Erscheinungsbild beitragen.

Schützende Tagespflege

Als regenerierende Tagespflege verwendest Du eine glättende Tagescreme, welche Deine Haut durch das enthaltene Hyaluron stärkt und mit extra viel Feuchtigkeit versorgt. Das ist besonders im Winter wichtig, wenn trockene Heizungsluft Deine Haut beansprucht. Doch auch in der warmen Jahreszeit kann eine Tagescreme mit Hyaluron dabei helfen, beginnende Zornesfalten oder feine Fältchen um die Nase herum zu glätten. Wähle eine Tagescreme mit UV-Schutz, um einer vorzeitigen Hautalterung durch die Einflüsse von UV-Licht vorzubeugen. Bei sehr intensiver Sonnenstrahlung, wie sie beispielsweise im Sommer am Meer oder im Winter im Hochgebirge vorkommen kann, solltest Du zusätzlich eine Creme mit hohem Lichtschutzfaktor auftragen und diese bei Bedarf erneuern. Zusätzlich kannst Du Deine Haut mit angemessener Kleidung und dem Aufenthalt im Schatten vor zu viel Sonnenlicht schützen.

Regenerierende Nachtpflege

Mit einer festigenden und regenerierenden Nachtcreme tust Du selbst im Schlaf etwas für Deine Schönheit und jugendliche Ausstrahlung. Wähle eine nährende Anti-Falten-Nachtcreme aus, die Deine Haut glättet und revitalisiert. Sie hilft dabei, Falten und feine Linien zu mildern. Ideal ist eine Wirkstoffkombination, welche neben dem Hyaluron weitere Wirkstoffe wie Resveratrol und ähnliche Antioxidantien enthält, die vor freien Radikalen schützen und die Kollagenbildung fördern. Die Nachtpflege mit Hyaluronsäure polstert Deine Haut zusätzlich auf und versorgt sie nachhaltig mit Feuchtigkeit.

Schon gewusst? Schon gewusst? Zu wichtigen Antioxidantien, welche sich für die Hautpflege eignen, zählen unter anderem Vitamin C, Vitamin A, Vitamin E und Carotinoide. Sie sind in der Lage, freie Radikale teilweise zu neutralisieren und damit Schädigungen auf der Zellebene vorzubeugen, welche diese freien Radikale verursachen könnten.
 

Feuchtigkeitsspendende Augencreme

Um auch die empfindliche und zarte Haut um die Augen optimal mit Feuchtigkeit und Nährstoffen zu versorgen, trägst Du am besten täglich eine zu Deinem Hauttyp passende Augencreme auf. Bei trockener Haut und bei Zeichen der Hautalterung wie Fältchen kann eine Augencreme mit Hyaluronsäure eine gezielte Versorgung mit mehr Feuchtigkeit bieten. Krähenfüße und Augenringe lassen sich mit einer erfrischenden Augencreme mildern. Achte beim Auftragen dieser Creme darauf, dass sie nicht in die Augen gelangt. Lasse immer etwas Abstand zum Augenrand frei und vermeide es, die Augencreme zu fest einzumassieren. Schonender für die zarte Haut ist es, die Creme vorsichtig aufzutupfen und leicht mit den Fingerspitzen einzuklopfen.

Mit Hyaluron-Ampullen den Regenerationsprozess der Haut fördern

Hyaluron-Ampullen eignen sich ideal, um mit einer intensiven Kur die Regeneration Deiner Haut zu fördern. Diese Kur kannst Du über einige Tage anwenden, wobei Du morgens oder abends jeweils nach der Hautreinigung eine Ampulle öffnest und den Inhalt gleichmäßig auf Deinem Gesicht verteilst. Du verstärkst die Wirkung, wenn Du die Flüssigkeit sanft mit kreisenden Bewegungen einmassierst. Gönne Dir dabei auch ein wenig zusätzliche Ruhe und Pflege, um die erfrischende und regenerative Kosmetik besser einwirken zu lassen. Du könntest die Kur mit Hyaluron-Ampullen beispielsweise mit einer Yogastunde, mit Meditation oder mit einem entspannenden Bad verbinden.

Das in den Hyaluron-Ampullen enthaltene Serum besitzt normalerweise eine leichte und flüssige Textur. Es zieht besonders schnell in die Haut ein und lässt sie unmittelbar glatt und straff erscheinen, ohne ein klebriges Gefühl zu hinterlassen. Nach dem Einziehen der Wirkstoffe aus den Ampullen kannst Du deshalb ganz normal mit Deiner Pflegeroutine fortfahren. Trage eine schützende Tagescreme auf und verwende eine Augencreme, wenn Du die Haut um Deine Augen herum mit zusätzlicher Pflege versorgen möchtest.

Hyaluron-Lippenpflege für geschmeidige und volle Lippen

Möchtest Du Deinen Lippen eine frischere und vollere Optik verleihen? Dann solltest Du einfach einmal eine Lippenpflege mit Hyaluron ausprobieren. Ein hydratisierender Lippenbalsam mit glättender und aufpolsternder Wirkung versorgt die zarte Haut der Lippen mit reichlich Nährstoffen und Feuchtigkeit. Sie können dadurch praller und glatter wirken und eine jugendliche Ausstrahlung unterstreichen. Da Hyaluron auch eine die Wundheilung fördernde Wirkung hat, eignet sich eine Lippenpflege mit Hyaluronsäure ausgezeichnet für aufgesprungene oder rissige Lippen. Du kannst den hydratisierenden Lippenbalsam daher auch verwenden, wenn Du zu trockenen Lippen oder eingerissenen Mundwinkeln neigst.

Hyaluron für schöne Haut

Fazit: Kosmetik mit Hyaluron kann das Hautbild wirkungsvoll verbessern

Hyaluronsäure hat zahlreiche interessante Eigenschaften, welche die Regeneration Deiner Haut fördern und ihr mehr Feuchtigkeit, Elastizität und Glätte verleihen können. Dabei ist die kosmetische Anwendung nicht auf Faltenunterspritzungen begrenzt, denn mit einer ausgewogenen Formulierung kann Hyaluron auch über ein Serum oder eine Creme in die Haut aufgenommen werden. Die Effekte zeigen sich in einem strafferen und aufgepolsterten Hautbild, mit gemilderten Fältchen und einer Haut, die besser mit Feuchtigkeit versorgt wird. Du kannst Produkte mit Hyaluron deshalb nutzen, um eine jugendliche und frische Ausstrahlung zu fördern, die sich nicht nur beim Blick in den Spiegel, sondern auch in einem angenehmen körperlichen Wohlbefinden zeigt.


[1]Vgl. Dr. Trommer, Hagen, Prof. Dr. Dr. Reinhardt, H.H. Neubert: Hyaluronsäure – ein vielseitig einsetzbares Biomolekül, Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg, Institut für Pharmazie, Pharmazeutische Wissenschaft, Storckverlag
[2] Vgl. Maier, Julia Katharina: Untersuchungen zur Rolle der Hyaluronsäure im Fettgewebe im Kontext der Entstehung einer Adipositas und Insulinresistenz, Düsseldorf, März 2016, https://docserv.uni-duesseldorf.de/servlets/DerivateServlet/Derivate-40626/Dissertation_JuliaKatharinaMaier_final.pdf (abgerufen am 17.11.2021)
[3] Vgl. Hyaluronsäure: in: www.chemie.de, o. D., https://www.chemie.de/lexikon/Hyalurons%C3%A4ure.html (abgerufen am 16.11.2021).
[4] Vgl. Altmeyer, Med. Peter: Hautalterung (Übersicht), in: Altmeyers Enzyklopädie - Fachbereich Dermatologie, 31.10.2017, https://www.altmeyers.org/de/dermatologie/hautalterung-ubersicht-14453 (abgerufen am 16.11.2021).
[5] Vgl. Communications, Ebcont/K. Fritz: Aktuelle Dermatologie, in: Thieme eRef, o. D., https://eref.thieme.de/ejournals/1438-938X_2006_03#/10.1055-s-2005-921142 (abgerufen am 17.11.2021).
[6]Vgl. Einsatz biophysikalischer Messverfahren zur Untersuchung der hautphysiologischen Wirkung injizierbarer Hyaluronsäure: in: springermedizin.de, o. D., https://www.springermedizin.de/einsatz-biophysikalischer-messverfahren-zur-untersuchung-der-hau/8025148 (abgerufen am 16.11.2021).
[7]Vgl. Lang, Med. Johannes/Ibrahim Güler/Frank Antwerpes/Katharina Klüting: Hyaluronsäure, in: DocCheck Flexikon, o. D., https://flexikon.doccheck.com/de/Hyalurons%C3%A4ure (abgerufen am 16.11.2021).
[8] Vgl. PharmaWiki - Hyaluronsäure: in: pharmawiki.ch, o. D., https://www.pharmawiki.ch/wiki/index.php?wiki=hyalurons%C3%A4ure (abgerufen am 16.11.2021).
[9] Haeusler, H. "Wirksamkeit eines Hyaluronsäure Gels zur Verbesserung des Hautbildes.", https://experchem.com/files/files/file/77926821-f8e2-40f8-9e2d-72548b5f2ba8/Raya-Hyaluronsaure-Gel-WIRKSAMKEIT-ExperChem.pdf (abgerufen am 16.11.2021)
[10] Vgl. Native Hyaluronsäure in der Ästhetischen Medizin Ergebnisse einer Expertenkonferenz: in: Wiley Online Library, o. D., https://onlinelibrary.wiley.com/doi/epdf/10.1111/j.1610-0387.2007.06639_supp.x (abgerufen am 17.11.2021).

Zum gleichen Thema

Für hochwertige, wirkungsvolle Kosmetik setzten wir bei Biotherm auf ausgewählte Inhaltsstoffe natürlichen Ursprungs. So ist in all unseren Pflegeprodukten mindestens 1 % Life Plankton™ enthalten. Je nach Pflegelinie verwenden wir unterschiedliche Wirkstoffe, um die Schönheit Deiner Haut zu fördern. Hier erfährst Du mehr über die straffende Kraft der Rotalge, Thermalplankton, Blue Hyaluron und Spirulina. Außerdem verraten wir Dir, welche Inhaltsstoffe gegen Falten, Trockenheit, Unreinheiten oder einen fahlen Teint helfen und wieso Hyaluronsäure und Life Plankton™ wahre Multitalente sind. Entdecke unsere Inhaltsstoffe!

Bitte drehe Dein Gerät für die bestmögliche Nutzererfahrung.