Tipps für Männer

Männerpflege: So kümmert Mann sich perfekt um seine Haut

Hautpflege im Sommer: Entdecke in die transformierende Kraft von Life Plankton™

Dieser Text klärt Dich über Deine Haut auf und verrät, welche Pflege Du wirklich brauchst.

Die Haut von Männern hat nicht nur mit den alltäglichen Strapazen wie schädlichen Umwelteinflüssen zu kämpfen. Du kennst das: Die Nacht war lang, der Schlaf war kurz und das sieht man Dir auch an. Augenringe und eine aufgedunsene, unreine Haut lassen keine Fragen offen. Auch die Pflege des Barts stellt die Haut im Gesicht immer wieder vor eine Herausforderung. Egal ob Reizungen oder entzündete Haarwurzeln: Jede Rasur strapaziert die Haut. Zu den ohnehin schon belastenden Faktoren wie trockener oder fettiger Haut kommen also auch noch besondere Bedürfnisse der Männerhaut im Gesicht hinzu. Wir verraten Dir, wie Du sie optimal pflegst und welche Männerpflegeprodukte dafür besonders geeignet sind.

Das wichtigste zuerst: Welchen Hauttyp hast Du?

Um den Bedürfnissen Deiner Haut gerecht zu werden und die richtige Männerpflege-Routine zu entwickeln, ist es wichtig, zu wissen, welchen Hauttyp Du hast. Die menschliche Haut lässt sich grob in vier verschiedene Typen einteilen: normale Haut, trockene Haut, fettige Haut und Mischhaut. Normale Haut bedeutet, dass die Haut gesund und ausgeglichen ist. Trockene und fettige Haut erklärt sich von selbst. Bei Mischhaut ist beispielsweise die Haut auf der Stirn öliger als auf den Wangen. Natürlich kommen dann noch Faktoren wie Unreinheiten oder die Art der Gesichtspflege, also beispielsweise wie oft Du Dich rasierst, oder auch die Lichtempfindlichkeit bzw. der Hautton hinzu. Aufbauend auf Deinem Hauttyp gilt es dann, die passenden Männerpflegeprodukte auszuwählen.

Diese Pflege bei trockener Haut hilft

Dehydrierte Haut entsteht vor allem durch zu kalte Luft, trockene Heizungsluft oder auch zu häufiges Waschen des Gesichts mit zu heißem Wasser oder aggressiven, ungeeigneten Seifen. Diese Faktoren strapazieren die Haut und entziehen ihr die Feuchtigkeit. Die Haut wird trocken, das Gesicht spannt und kann an einigen Stellen sogar kleine Risse bilden. Außerdem wird auch die Hautschutzbarriere geschwächt, die einen natürlichen Schutzschild darstellt. Ohne diesen Schutz ist die Haut anfälliger für schädliche Umwelteinflüsse und erste Anzeichen der Hautalterung, wie kleine Falten an den Augen, entwickeln sich verstärkt. Mit den richtigen Männerpflegeprodukten kannst Du Deine Haut wieder aufbauen und diesen Effekten vorbeugen. Eine reichhaltige Feuchtigkeitspflege für Männer, wie das Aquapower Feuchtigkeitsspendende Gesichts-Gel, versorgt trockene Haut intensiv mit Feuchtigkeit, pflegt tiefenwirksam und hat ebenfalls einen Anti-Aging-Effekt. Außerdem solltest Du darauf achten, Dein Gesicht nur mit lauwarmem Wasser zu waschen und eine sanfte Reinigung zu verwenden.

Die richtige Männerpflege bei fettiger Haut

Fettige Haut entsteht durch eine Überproduktion von Talg. Die Talgdrüsen produzieren diese ölige Substanz, um einen Schutzfilm für die Haut zu bilden und so schädliche Einflüsse von außen zu stoppen. Ist diese Produktion jedoch erhöht, sei es durch erbliche Veranlagung, Stress oder falsche Ernährung, können die Poren verstopfen. Dies äußert sich in vergrößerten, manchmal auch entzündeten Poren und einem fettigen Film auf der Haut. Dieser bietet zusätzlich noch eine Angriffsfläche für Bakterien. Die Folge sind Mitesser und Pickel. Fettige Haut bei Männern bedarf deshalb der richtigen Gesichtspflege. Hier ist es wichtig bei den Männerpflegeprodukten darauf zu achten, dass diese die Haut sanft reinigen, um sie nicht noch mehr zu strapazieren. Hier eignen sich schonende Produkte, wie das Aquapower Reinigungsgel. Dieses reinigt die Haut sanft und gleichzeitig intensiv, kurbelt die Hautregeneration an und spendet Feuchtigkeit. Überschüssiger Talg wird entfernt und das Hautbild wirkt gesünder, regeneriert und ebenmäßiger.

Männerpflegeprodukte für eine schonende Rasur

Egal ob Du Deinen Bart nur stutzt oder ihn komplett abrasierst. Jede Rasur kann Deine Haut strapazieren. Besonders eine Nassrasur ist immer wieder eine Strapaze. Jeder Mann kennt verstopfte oder entzündete Haarwurzeln, daraus resultierende Pickel oder auch den sogenannten Rasurbrand. Um Deine Haut bestmöglich davor zu schützen, solltest Du beim Rasieren eine gewisse Männerpflege-Routine einhalten. Reinige zuerst Deinen Bart und Dein Gesicht mit lauwarmem Wasser oder einem sanften Reinigungsgel. Schäume die Barthaare dann mit einem geeigneten Rasiergel oder -schaum ein und lasse diesen ein paar Minuten einwirken. Rasiere Dich dann wie gewohnt. Kleiner Hinweis: eine Rasur gegen den Strich sorgt für ein glatteres Ergebnis, strapaziert die Haut aber auch mehr. Nach der Rasur kommt einer der wichtigsten Schritte, nämlich die Pflege der Haut. Hierfür solltest Du ein After Shave verwenden. Wenn Deine Haut bereits gereizt ist, sind Produkte mit Alkohol keine gute Wahl. Diese belasten die Haut nur noch mehr. Für eine sanfte Gesichtspflege sind beruhigende Produkte am besten geeignet. Das Sensitive Force After Shave Balsam beruhigt Juckreiz und lindert Rasurbrand.

Weitere Tipps für die richtige Männer-Hautpflege

Natürlich hört die Pflege von Männerhaut nicht im Gesicht auf. Auch die Kopfhaut und die Haut am restlichen Körper hat bestimmte Bedürfnisse. Je nach Jahreszeit oder Hygiene-Routine kann sie ebenfalls trocken und anspruchsvoll sein. Auch hier gilt es auf die richtigen Männerpflegeprodukte zu setzen. Das richtige Haarshampoo kann Schuppen beseitigen oder den Juckreiz der Kopfhaut lindern. Mit einem sanften Duschgel kannst Du Deine Haut erfrischen und sie gleichzeitig mit Feuchtigkeit versorgen. Wichtig ist für Dich, dass Du die Bedürfnisse Deiner Haut einschätzen kannst. So kannst Du sie pflegen und unterstützen – für eine schöne, gesunde und jugendliche Haut.

Perfekte Partner

Das könnte dich auch interessieren