• Das Biotherm Magazin
  • Männerpflege: Alles, was Mann über die Gesichtsreinigung und -pflege wissen muss
Tipps für Männer

Männerpflege: Alles, was Mann über die Gesichtsreinigung und -pflege wissen muss

Männerpflege

Männerhaut ist nicht gleich Frauenhaut – und so unterscheidet sich selbstverständlich auch die Pflege. Dabei geht es nicht nur darum, dass Männerhaut durch den Bart weitaus behaarter ist als die von Frauen. Während das weibliche Hautbild von normal über fettig oder trocken bis hin zu unrein oder sensibel reicht, ist Männerhaut robuster und meist normal, fettig oder unrein zuzuordnen. Sobald es an die Gesichtsreinigung für Männer und die anschließende Pflegeroutine geht, solltest Du somit Deine individuelle Hautbeschaffenheit und deren spezielle Bedürfnisse berücksichtigen. Worauf Du besonders achten musst und wie Du Deine Haut reinigst, erfährst Du hier!

Fokus: Männerhaut – eine kurzer Überblick

Männerhaut ist robuster als Frauenhaut. Dank des Testosterons ist die Haut bei Männern sogar um bis zu 20 % dicker als beim weiblichen Pendant. Das hautstraffende Strukturprotein Kollagen ist bei Männern zudem vernetzt angeordnet und somit zellstützender – dies bedingt auch, dass sie später als bei Frauen an Spannkraft verliert und sich auch erst später Falten abzeichnen. Außerdem ist der Hydrolipidfilm stabiler und besser durchblutet, was dazu führt, dass Männerhaut nicht so schnell an Feuchtigkeit verliert und trocken wird.

Allerdings ist Männerhaut auch grundsätzlich grobporiger, was sie anfälliger für Unreinheiten, wie Pickel und Mitesser, macht. Männliche Haut ist deswegen auch öfter unreiner beziehungsweise fettiger als das Hautbild von Frauen. Bei der Wahl geeigneter Reinigungs- und Pflegeprodukte solltest Du Dich also nicht nur darauf achten, dass sie für Männerhaut gedacht sind, die Produkte müssen auch auf den individuellen Hauttyp zugeschnitten sein.

Gesichtsreinigung für Männer – Hauttypen-spezifische Reinigungshinweise

Genauso wie die anschließende Pflegeroutine sollte auch die Gesichtsreinigung für Männer auf Deinen individuellen Hauttyp abgestimmt sein. Hier findest Du einen Überblick:
 

  • Fettige Haut: Hier sind die Poren vergrößert und gut sichtbar. Die T-Zone, also der Bereich aus Stirn, Nase und Kinn, glänzt bei diesem Hauttyp oft. Der Vorteil ist, dass fettige Haut langsamer altert als trockene Haut, doch dieser Vorteil hat seinen „Preis“: Der Glanz stört in der Regel und oft kommt es zudem zu Pickeln und Mitessern.

    Bei fettiger Haut zu aggressiven Reinigungsmitteln zu greifen, mag zwar logisch erscheinen, ist jedoch genau das Falsche. Die Haut gerät durch die austrocknende Wirkung der Reinigungsprodukte aus dem Gleichgewicht und reagiert mit einer erhöhten Fettproduktion, wodurch sie noch glänzender wird. Deshalb solltest Du bei fettiger Haut milde, mattierende Gesichtsreinigungs-Produkte wie beispielsweise T-Pur Nettoyant verwenden. Der Gesichtsreiniger klärt, reguliert die Sebum-Produktion und absorbiert dank Vulkangestein Fett von der Hautoberfläche.
     
  • Unreine Haut: Auch hier sind die Poren vergrößert und in den meisten Fällen verstopft. Das bedeutet, dass der überschüssige Talg nicht abfließen kann. Dadurch wird Pickelbildung begünstigt. Hinsichtlich Reinigung muss es auch hier ein sanftes, aber effektiv klärendes Produkt sein, dass die Poren reinigt und befreit. Um die Poren zu reinigen, eignet sich ebenfalls der T-Pur Nettoyant Reiniger.
     
  • Mischhaut: Wenn Du gleichzeitig leicht fettende Haut und normale oder trockene Haut hast, wird Dein Hauttyp als Mischhaut bezeichnet. Die Herausforderung ist hier, die Haut gleichzeitig zu entfetten und mit Feuchtigkeit zu versorgen. Für Deinen Hauttyp eignet sich eine milde Gesichtsreinigung für Männer, die reinigt und regeneriert – wie das erfrischende Aquapower Reinigungsgel.

 

  • Normale Haut: Falls Du Deinen Hauttyp in den obigen Beschreibungen nicht wiedererkannt hast, hast Du normale Haut, den pflegeleichtesten Hauttyp. Trotzdem solltest Du nur milde und pH-neutrale Produkte verwenden, damit Deine Haut nicht austrocknet. Das schäumende Waschgel Gel Nettoyant reinigt Deine Haut sanft und seifenfrei und bereitet Dein Gesicht gleichzeitig auf die Rasur vor.

Rasur – Tipps und Produkte für eine gelungene Rasur

Für viele Männer gehört die tägliche Rasur fest zur morgendlichen Pflegeroutine dazu. Genauso sollte auch die die Gesichtsreinigung dazu gehören und vor der Rasur stattfinden. So bereitest Du Deine Gesichtshaut perfekt auf die anstehende Rasur vor – dabei ist es egal, ob Du Dich nass rasierst oder zum Trockenrasierer greifst. Da jede Rasur die Haut reizen kann, solltest Du dabei stets einen milden Rasierschaum verwenden – auch hier ein Produkt, das zu Deinem Hauttyp passt! Mit dem Sensitive Force Rasierschaum tust Du Deiner Haut in jedem Fall etwas Gutes, denn er beugt Rasierpickelchen, Rasurbrand und Mikroverletzungen effektiv vor, schützt mit Aloe Vera und Life Plankton™ Deine Hautschutzbarriere und sorgt für ein gepflegtes Hautbild nach der Rasur.

Anwendungstipp: Schäume Dein Gesicht gründlich ein und rasiere Dich anschließend mit dem Strich, also in der Richtung des Haarwachstums, um Pickel und Hautreizungen zu vermeiden. Anschließend das Gesicht mit warmem Wasser abspülen.

Rasur-Zusatztipp: Wechsel die Rasierklingen beziehungsweise den Rasierer regelmäßig. Wenn Du Dich täglich rasierst, solltest Du spätestens nach zwei Wochen die Rasierklinge austauschen.

Nach der Rasur kannst Du Deine Haut mit einem Aftershave erfrischen. Dabei solltest Du allerdings auch wieder Deinen Hauttyp beachten. Männer mit normaler Haut können normales, alkoholhaltiges Aftershave verwenden. Wenn Du jedoch trockene, fettige oder Mischhaut hast, solltest Du weniger aggressive Produkte verwenden, um Irritationen und Pickelchen vorzubeugen. Hier bietet sich beispielsweise der beruhigende Aftershave Balsam Sensitive Force After Shave Pflege an.

Der letzte Schritt: Gesichtspflege für reine Haut

Nach der Rasur und zum Abschluss der Gesichtspflege für Männer solltest Du Dein Gesicht mit einer Feuchtigkeitscreme pflegen – und zwar jeden Tag. Schließlich ist die Gesichtshaut die wohl exponierteste Körperstelle überhaupt. Mit der feuchtigkeitsspendenden Gesichtspflege Aquapower von Biotherm Homme mit Life Plankton™ und Vitaminen schützt Du Deine Haut vor Witterungseinflüssen und gibst ihr die Möglichkeit, sich zu regenerieren.

Tipps zur Gesichtsreinigung und -pflege für Männer:
 

  • Trocken tupfen statt rubbeln: Deine Gesichtshaut wird Dir für diese sanftere Variante, trocken zu werden, danken.
  • Peelen: Gönn Deiner Haut ein bis zweimal die Woche ein mildes Peeling, um die Haut von abgestorbenen Hautschüppchen zu befreien und die Durchblutung anzukurbeln – sie wird es Dir mit einem reineren Teint danken!
  • Sonnenschutz: Durch den richtigen Sonnenschutz kannst Du vorzeitiger Hautalterung vorbeugen. UV-Strahlung schadet Deiner Haut und kann zu irreversiblen Veränderungen in Deinen Hautzellen führen. Dem kannst Du mit einer Tagescreme mit LSF
  • Gesunde Lebensweise: Eine gesunde Lebensweise tut auch Deiner Haut gut. Zellgifte wie Alkohol und Nikotin schaden Deiner Haut ebenso sehr wie Schlafmangel oder Stress. Eine ausgewogene Ernährung mit vielen Vitaminen und eine ausreichende Wasserzufuhr verbessern Dein Hautbild von innen.

Du möchtest mehr über Männerpflege und innovative Produkte erfahren? Entdecke die Tipps für Männer im Closer To Your Skin Magazin!

Perfekte Partner

Das könnte dich auch interessieren